C.V.
1976 BORN IN MUNICH
1998 CHELSEA COLLEGE
2000 CENTRAL SAINT MARTINS
2001 »SARAH & PATRIK DESIGN«
2003 ILLUSTRATOR, ART DIRECTOR
& SET DESIGNER
SINCE 2007 STUDIO IN BERLIN
2010-11 GASTPROFESSORIN UDK/ BERLIN

PRIZES
2003 ADC BRONZE
2003 LEAD AWARD AUSZEICHNUNG
2004 2 X ADC AUSZEICHNUNG
2007 ADC BRONZE
2007 ADC AUSZEICHNUNG
2007 LEAD AWARD AUSZEICHNUNG
2009 LEAD AWARD AUSZEICHNUNG
2010 ADC AWARD GOLD
2011 LEAD AWARD, LEADER OF THE YEAR, BRONZE

© Anna Rosa Krau
Es ist nicht ganz leicht, eine Schublade für Sarahs Arbeiten zu finden. Genau das, macht aber ihren Einfallsreichtum bei den visuellen Umsetzungen von Themen aus. Das klingt theoretisch, ist aber in Wahrheit oft eine praktische Angelegenheit. Die nicht nur am Computer passiert, sondern auch durch Handarbeit. Eine Geschichte über Liebeskummer wird durch ein (von ihr entworfenes) Stickbild visualisiert. Aus farbigen Tabletten werden für ein Magazin Porträts gelegt. Und Beautyprodukte verwandeln sich unter Sarahs Händen schon mal zu Berliner Sehenswürdigkeiten. Das alles passiert mit einem Augenzwinkern und großer Liebe zum Detail. Jedes Mal entsteht ein Original, ein kleines Kunstwerk, das den inhaltlichen Teil optisch unterstützt oder für sich alleine steht. Sarah Illenberger entwickelt in ihrem Berliner Studio visuelle Ideen und Konzepte für Redaktionen und freie Werbeproduktionen. Sie arbeitet alleine, kollaboriert aber auch hin und wieder mit Fotografen.
ANTJE WEWER
Defining one category for all the work of Sarah Illenberger is no easy task. The forms the visual translations of her themes assume are far too diverse. What initially sounds quite abstract, in reality, is mostly practical in that her creations are not generated on a computer but rather by meticulous handwork, sometimes incorporating the most mundane materials. A story about love-sickness is visualised through an embroidered design. Variously coloured tablets are used to compose portraits for a magazine. And in Sarah’s hands, beauty products are given new life by being transformed into tourist landmarks. Whatever she creates, it is done with a humorous touch and a great love for detail. Each assignment leads to a unique work of art, sometimes visually enhancing the content of a feature, sometimes to be considered a work in its own right. In her Berlin studio, Sarah Illenberger develops concepts for editorial as well as commercial clients. She mostly works alone, but occasionally teams up with a photographer.
ANTJE WEWER